Literatur

Wie der Stahl gehärtet wurde

Wie der Stahl gehärtet wurde

Ein Roman von Nikolai Ostrowski (1904-1936) über Pawel Kortschagin mit stark autobiographischen Zügen. Er beschreibt dessen ereignisreiches Leben, das vom Elend im Zarenreich, von der Oktoberrevolution 1917 und dem Bürgerkrieg in Russland bestimmt wird. Seine nie nachlassende Hoffnung und sein unzerstörbares Vertrauen in die Zukunft sind die Quelle von Disziplin und Kraft. Dabei lernt er vor allem von den Arbeitern und der vorwärtstreibenden Jugend. Damals wie heute ist das Schicksal des jungen Revolutionärs bewegend und ein lebendiges Dokument eines weltbewegenden historischen Vorgangs. Der Autor fasst das Lebensmotto Pawels in dem bekannten Zitat zusammen: "Das kostbarste, das der Mensch besitzt, ist das Leben. Es wird nur einmal gegeben, und leben soll er so, dass er im Sterben sagen kann: mein ganzes Leben und all meine Kräfte habe ich hingegeben für das Schönste der Welt - im Kampf um die Befreiung der Menschheit." Mehr…

Selbstorganisation der Materie

Selbstorganisation der Materie

Dialektische Entwicklungstheorie von Mikro- und Makrokosmos Woher kommen die vielfältigen Materieformen im Kosmos? Welche Gesetzmäßigkeiten treiben ihre Entwicklung? Die idealistische Richtung in der modernen Physik beantwortet diese Fragen mit der modernen Schöpfungsgeschichte eines Urknalls. Sie ersetzt dabei die Entwicklung der Materie durch eine Weltformel, die über der Materie stehen soll und deren Naturkonstanten durch wen auch immer „feinabgestimmt“ wurden. Diesen Theorien sind im krassen Widerspruch zur Beobachtung und Ausdruck einer tiefen Krise der Physik. In kritischer Auseinandersetzung mit solchen idealistischen Deutungen entwickelt das vorliegende Buch die dialektisch-materialistische Theorie der selbstorganisierten Entwicklung der Materie. Es behandelt dabei Selbstorganisationsprozesse von den Quantenfeldern und subatomaren Bausteinen, über Materieformen unserer Alltagswelt bis hin zu den gigantischen Strukturen der Galaxiensuperhaufen und Strukturen des Makrokosmos. Dabei wird herausgeschält: Naturgesetze stehen nicht über der Materie, sondern spiegeln näherungsweise ihre unterschiedlichen gesetzmäßigen Bewegungsformen und Umwandlungsprozesse im menschlichen Bewusstsein wider. Die moderne Physik muss sich frei machen von den weltanschaulichen Einflüssen des Idealismus und Positivismus, um mit einer Entwicklungstheorie aller Materieformen im Kosmos einen Ausweg aus der Krise zu finden. Der Autor will keine fertigen Antworten vorlegen, sondern zur Diskussion und weiterführenden Arbeiten anregen. Mehr…

Katastrophenalarm!

Katastrophenalarm!

KATASTROPHENALARM! in 4. Auflage erschienen - ein wichtiges Buch Mittlerweile ist die 4.Auflage des Buchs von Stefan Engel, »Katastrophenalarm! Was tun gegen die mutwillige Zerstörung der Einheit von Mensch und Natur?« in den Verkauf gegangen. Das Buch, das anlässlich der diesjährigen Leipziger Buchmesse erschienen ist, wurde überaus positiv rezensiert: Flyer_4_Auflage_KatastrophenalarmProfessor Jean Ziegler, bekannter Autor und langjähriger UNO-Kommissar für Ernährung ist der Ansicht: "Das Buch von Herrn Engel ist großartig – Punkt! Was soll ich mehr dazu sagen. Ich habe bei jedem Abschnitt zustimmend genickt..." Ein wichtiges Buch, meint der Dokumentarfilmer und mehrfache Grimme-Preisträger Frieder Wagner: "Für mich ist KATASTROPHENALARM! ein höchst wichtiges Buch geworden. Es gibt Anstöße zu einem dringend notwendig gewordenen kritischen Denken. Denn zur Freiheit des Menschen gehört es, den eigenen Kopf zu benutzen." Der Autor Holger Strohm, einer der Initiatoren der Umweltbewegung der 1970er Jahr mit dem Buch „Friedlich in die Katastrophe“ schreibt: „Ein Linker, der kapiert hat, worum es wirklich geht: to be or not to be. Er beschreibt die Umweltproblematik: Zerstörung der Ozonschicht, Umkippen der Meere, Artensterben, Klimakatastrophe, Atomenergie usw. – aber auch die politischen Hintergründe, die Politik, Wirtschaft und Medien systematisch ignorieren. Umweltschutz wird nur geduldet, wenn sich aus ihm Profit schlagen lässt." Mehr Rezensionen, Leseproben und weitere Informationen zu Buch und Autor finden Sie auf www.katastrophenalarm.info. Auch wer den marxistischen Ansatz des Autors nicht teilt, wird überrascht sein, wie - entgegen verbreiteten Vorbehalten - die Vorkämpfer des Sozialismus Karl Marx und Friedrich Engels auch in der Frage der Einheit von Mensch und Natur revolutionär und ihrer Zeit weit voraus waren. Das Buch wertet kritisch die historischen Errungenschaften der Umweltpolitik in den ehemals sozialistischen Ländern aus und entwickelt eine lebendige Vision des Sozialismus als befreite Gesellschaft – mit einem Paradigmenwechsel der gesamten Lebens- und Produktionsweise als gesellschaftliche Leitlinie Kaufen und lesen Sie dieses Buch und empfehlen Sie es weiter! So können Sie zum Entstehen einer breiten, gesellschaftlichen Diskussion über diese existenzielle Zukunftsfrage der Menschheit beitragen! Gerne senden wir Ihnen auch den beiliegenden Werbeflyer in der Druckfassung zu! Mehr…

Eine neue Qualität der Allgemeinen Krisenhaftigkeit des Imperialismus und der Chancen für die Revolutionäre

Eine neue Qualität der Allgemeinen Krisenhaftigkeit des Imperialismus und der Chancen für die Revolutionäre

Eine Analyse von Gabi Gärtner, der Vorsitzenden der MLPD. Die Untersuchung ist eine gute Möglichkeit sich gründlicher mit den Veränderungen im imperialistischen Weltsystem zu beschäftigen. 2017 entpuppt sich bereits jetzt als Jahr großer Veränderungen. "Brandgefährlich" finden viele die Amtsausübung von Donald Trump als US-Präsident – Recht haben sie. Aber was sind Ursachen und Hintergründe? Viele Fragen, viele Sorgen, aber auch viel Entschlossenheit entsteht mit Blick auf sich häufende Krisen, Kriege ebenso wie neue Kämpfe und Massenbewegungen. In einer Grundsatzrede dazu analysierte die neue Parteivorsitzende, Gabi Gärtner, die heutige Weltlage sowie die großen Aufgaben und Chancen der Revolutionäre. Mehr…

Über die Herausbildung der neuimperialistischen Länder

Über die Herausbildung der neuimperialistischen Länder

Blaue Beilage im Rote Fahne Magazin 16/2017 Mehr…

Karl Marx: Lohn, Preis und Profit

Karl Marx: Lohn, Preis und Profit

Zusammenfassend und gut verständlich erklärt Marx in dieser Schrift Grundaussagen des "Kapitals". Sie entstand für einen Vortrag, den Marx während der Sitzungen des Generalrats der Internationalen Arbeiterassoziation am 20. und 27. Juni 1865 hielt. Mehr…

Artikelaktionen

MLPD Kreis Reutlingen Tübingen
  • Kontakt über:
  • Angelika Kirchmann
  • Bischof-von-Keppler-Straße 23
  • 72108 Rottenburg
  • Tel.: 0151/44528976
  • e-mail: angelika.kirchmann@gmx.de